7. Platz für Michael Schäfer bei den Europameisterschaften der Senioren.

Von 16.-25. August fanden im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien die Senioren-Europameisterschaften der Leichtathleten statt.
Die Städte Zittau, Zgorzelec und Hradek richten gemeinsam die Wettkämpfe für insgesamt 3836 Altersklassen-Athleten ab 35 Jahren aus.
Der Neckar-Ermser Michael Schäfer (Altersklasse M40) stellte sich hier der internationalen Konkurrenz im 5000m-Lauf.
Dieser wurde am 23.8. bei leider etwas zu sonnigen Temperaturen im polnischen Zgorzelec ausgetragen.
Im Lauf über 5000m blieb das Feld auf dem ersten Kilometer noch kompakt beisammen.
Durch eine Tempoverschärfung des späteren Siegers wurde danach jedoch das Feld gesprengt und Michael Schäfer fand sich in einer Dreiergruppe mit dem Iren Ian O’Leary und dem Russen Vitaly Mayorov wieder.
Vom zweiten Kilometer an musste er hier die Führungsarbeit leisten, bis der Ire O’Leary 600m vor Schluss durch einen starken Antritt einen Vorsprung von bis zu 20m herauslaufen konnte.
200m vor Schluss konnte der frühere Mittelstreckler Michael Schäfer jedoch seine Spurtqualitäten gegenüber den Langstrecklern ausspielen und distanzierte den Iren und den Russen im Endspurt noch deutlich.
Ein 7. Platz mit einer für die Witterungsbedingungen akzeptablen Zeit von 16:51,93 min war das Ergebnis.
Das siegreiche Duo, der Brite David Morwood und der Grieche Panajot Papandreopoulos waren hierbei jedoch mit starken Zeiten von 15:29 min bzw. 15:33 min eine Klasse für sich.

5000m – Michael Schäfer

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.