Kreis-Mehrkampfmeisterschaften 3./4. Mai in Bernhausen / Kreismeisterschaften 10./11. Mai in Wendlingen und Weilheim

Erfolgreiche Kreismeisterschaften für die Athleten der LG Neckar-Erms-Aich

Schöne Erfolge konnten die Athleten der LG Neckar-Erms-Aich bereits bei den Mehrkampfmeisterschaften am ersten Mai-Wochenende in Bernhausen für sich verbuchen.
Aber auch eine Woche später bei den Kreis-Einzelmeisterschaften in Wendlingen (10. Mai, Schüler) und  Weilheim (11.Mai, Jugend und Aktive) freute sich die Mannschaft über Meistertitel, vordere Plätze und mehrere persönliche Bestleistungen.
Insgesamt 25 Athleten der LG traten in den verschiedenen Altersklassen an beiden Tagen gegen die Konkurrenten aus dem großen Leichtathletikkreis Esslingen an.
Die Schüler glänzten mit 6 Kreismeistertiteln in den Wurfdisziplinen.
Besonders freuten sich Rebecca Zweigle (W15, Diskus und Speer) und Samira Köhler (W12, Kugelstoß und Diskus) über jeweils 2 Titel.
Zwei weitere erste Plätze sicherten sich Daniel Zweigle (M12)  und Jonas Sick (M13) jeweils mit dem Speer. Annika Hess  und Rebecca Böhm (Diskus und Speer) bei den W12 sowie Chiara di Lieto (W15, Diskus und Speer) und wiederum Rebecca Zweigle und ihr Bruder Daniel Zweigle (Kugel) rundeten mit 2. und 3. Plätzen und einigen persönlichen Bestleistungen den Erfolg der Werfertruppe ab.
Im Sprint und Weitsprung am Start waren Felix Schmid (M11), Mia Bantel  und Lena Völkle (W15) sowie als Jüngste der Truppe bei den W11 Hannah und Julia Haug, Mia Cremer und Jana Länder, die sich neben den Einzeldisziplinen das erste Mal als Staffel über 4x50m auf die halbe Stadionrunde wagten und als 6. ins Ziel kamen.

Die Älteren konnten einen Tag später ebenfalls mit mehreren persönlichen Bestleistungen und Treppchenplätzen aufwarten. Wermutstropfen dabei: Auf der 100m Sprint-Strecke zog sich David Hunger auf den letzten Metern – mit an der Spitze liegend – eine leichte Verletzung zu, „hinkte“ ins Ziel und wurde mit 11,98sec noch 6.
Hier wäre sicher mehr drin gewesen.
So musste er – als Zeitschnellster gemeldet – über die 200m passen. Und auch die  Männer-Staffel musste kurzfristig umgestellt werden.
Ebenfalls über die 100m am Start: Felix Trautwein (Männer, 7. Platz), Manuel Bahle und Tim Koch (U20, Platz 4 und 6), wobei Tim mit 11,99sec das erste Mal unter 12 Sekunden lief.
Tim blieb mit 24,71sec über die 200m (Platz 5) ebenfalls unter seiner bisherigen Bestmarke.
Die kurzfristig neu formierte Männerstaffel mit Felix Trautwein, Peter und Tim Koch sowie Manuel Bahle als Schlussläufer konnte noch nicht an die Zeiten des letzten Jahres anknüpfen und musste sich dem Quartett der LG Leinfelden-Echterdingen geschlagen geben.
Simon Klett (U18) belegte gegen starke Kreiskonkurrenz im Kugelstoß Platz 7 und im Speerwurf Platz 4.
Über einen gelungenen Wiedereinstieg in das Wettkampfgeschehen freute sich nach langer Verletzungspause Lena Schimanko, die über die 100m bei den U20 Platz 2 und mit 13,64sec fast wieder ihre Bestleistung erreichen konnte.
Ebenfalls dabei Amelie Landenberger (Platz 3 mit 14,11sec). Über 800m war Theresa Proba (U18) am Start. Bis 600m im Zeitplan musste sie dem Anfangstempo etwas Tribut zollen und war am Ende mit den 2:52,45min nicht ganz zufrieden.
Sehr zufrieden mit ihrer Leistung war dafür Laura Gehrung (U18), die im Kugelstoßen das erste Mal die 10m-Marke übertraf und mit 10,58m einen guten dritten Platz belegte.

Als nächster „großer Wettbewerb“ stehen bereits die Baden-Württembergischen U18 und U23-Junioren-Meisterschaften an.
Mit guten Leistungen qualifiziert wird sich Rebecca Zweigle in allen drei Wurfdisziplinen mit den älteren Konkurrentinnen messen. Ebenfalls teilnehmen wird die 4x100m Junioren-Staffel. Und wir hoffen, das David Hunger bis zum 25.Mai die Verletzung soweit auskuriert hat, dass er über die 110m Hürden starten kann.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.